PRP THERAPIE

PRP-Therapie in unserer privaten Praxis für Dermatologische Ästhetik in Berlin

Die PRP-Therapie (PRP, engl. : platelet rich plasma, plättchenreiches Plasma) ist eine bewährte medizinische Methode, bei der körpereigenes Blutplasma, das besonders reich an Proteinen und Wachstumshormonen ist, in unserer privaten Hautarztpraxis in Berlin Charlottenburg Wilmersdorf bei Patienten zur Behandlung einer müde aussehenden, gealterten Haut eingesetzt wird. Es kommt unter anderen als Therapie zur Hautverjüngung zum Einsatz. Diese sogenannte Eigenblutbehandlung, auch Vampirlifting genannt, erfolgt so, dass dem Körper eigenes Blut entnommen, in einer Zentrifuge aufbereitet, und anschließend als PRP in die entsprechenden Hautstellen im Gesicht oder anderen gewünschten Stellen injiziert wird. Wir führen diese PRP-Therapie bei uns in Berlin durch.

Hautverjüngung durch ambulante PRP-Therapie in Berlin

Im Laufe des Lebens kommt es bei unserer Haut zu Ermüdungserscheinungen, die durch Umwelteinflüsse wie Sonne, Stress oder Schadstoffe entstehen. Der Hintergrund der natürlichen Hautbehandlung mit PRP ist, dass viele Menschen sich ab einem gewissen Alter eine Hautverjüngung wünschen, die ohne Operation oder Auffüllung durch fremde Stoffe auskommt. Die Eigenblutbehandlung mit PRP bewirkt, dass sich die Haut nach der Behandlung selbst regeneriert. Die Hautzellen und das Bindegewebe erneuern sich. Der Vorteil der PRP-Therapie ist außerdem eine Behandlung ohne Narkose und Nebenwirkungen. Die  PRP-Therapie in unserer privaten Hautarztpraxis in Berlin erfolgt ambulant.

PRP-Therapie mit Eigenblut in unserer Praxis in Berlin Charlottenburg Wilmersdorf

Beim Vampirlifting mit PRP entnimmt man zunächst dem Patienten, meist aus der Armbeuge, einige Dosen an Eigenblut. Dies wird dann in einer Zentrifuge in unserer Hautarztpraxis in Berlin aufbereitet. So wird das plättchenreiche Plasma, das PRP, das reich an Thrombozyten (Blutplättchen) ist, gewonnen. Das PRP injiziert man anschließend in die Haut an den gewünschten Hautstellen, z. B. an Gesicht, Dekolleté oder Hals. Die Haut wird dadurch angeregt, sich selbst zu erneuern. Hierdurch verjüngt sich das Hautbild. Auch Schwangerschaftsstreifen und Aknenarben sind so oftmals mit PRP-Therapie gut behandelbar.

Beste Sichtbarkeit der PRP-Therapie erfolgt nach einigen Wochen

Die Wirkung der PRP-Therapie ist einige Wochen nach der Behandlung und auch noch Monate danach sichtbar.  Wir erklären Ihnen in unserer Privatpraxis in Berlin in unserem Beratungsgespräch vorab, wie die PRP-Therapie durchgeführt wird und welche Wirkung erzielt werden kann.

Die PRP-Behandlung in unserer privaten Hautarztpraxis in Berlin Charlottenburg Wilmersdorf ist schmerzarm und ohne Nebenwirkungen. Allergien treten nicht auf, da es sich bei PRP um körpereigenes Blut handelt. Man ist gleich am Tag nach der Behandlung wieder arbeitsfähig. Eventuelle kleinere Schwellungen klingen rasch ab. Man muss bei der PRP-Therapie keine Nachbehandlung durchführen.

Hinweis: Es gibt Grunderkrankungen und chronische Krankheiten, bei denen die PRP-Therapie nicht durchgeführt werden darf. Dies gilt auch bei einer Schwangerschaft. Wir besprechen die genaue Behandlungsmöglichkeit mit Ihnen vorab in einem Beratungstermin bei uns in Berlin.

TERMINVEREINBARUNG

Telefon: +49 (0)30 26 07 45 45
kontakt@derma-lymph.de


Telefonische Terminvereinbarung

Dienstag und Donnerstag:
09.30 Uhr – 17.00 Uhr

Freitag:
10.00 – 14.00 Uhr

Die Terminvergabe erfolgt nach Vereinbarung

SPRECHZEITEN

Individuelle Termine nur nach Vereinbarung